Komposttipp #7: Johannisbeeren, Stachelbeeren, Himbeeren

Frisch vom Strauch genascht oder zu fruchtiger Marmelade oder Säften weiterverarbeitet… Süße Himbeeren und Ribisel (also Johannisbeeren) in rot oder schwarz kommen immer gut an. Damit die Sträucher möglichst gut gedeihen, brauchen sie Nährstoffe aus dem Boden, die ihnen Kompost auf ganz natürliche Weise liefern kann:

Bei der Pflanzung sollte reichlich Kompost in die obere Bodenschicht (ca. 15 cm) eingearbeitet werden. Zur jährlichen Düngung sollten 10 l/m² Kompost unter den Sträuchern aufgebracht werden.

Kontakt

Fragen zur Kampagne „Apfelbutzn rein,
Plastik nein“ richten Sie bitte an: Ing. Roland Platter
ARGE Kompost & Biogas Tirol
Tel.: 059060/70070
E-Mail: platter@kompost-biogas.info

Über die Kampagne

Impressum

Datenschutzerklärung

Bei Fragen zur Bioabfallsammlung in Ihrer Gemeinde wenden Sie sich bitte direkt an Ihr Gemeindeamt!